Dienstag, 16. August 2011

Der neue Eschbach: »Herr aller Dinge«

• • • Ich habe es noch gar nicht erwähnt: Im September erscheint ein neuer Roman von Andreas Eschbach. Unter dem Titel »Herr aller Dinge« scheint es um nichts weniger zu gehen als um die Veränderungen der Welt, die Aushebung der Grenze zwischen Arm und Reich.
• • • Eine Leseprobe zum neuen Eschbach-Roman findet man unter http://www.andreaseschbach.de/werke/romane/had/had_leseprobe/had_leseprobe.html. Das Buch erscheint als Hardcover bei Lübbe, hat knapp 700 Seiten und soll 22 Euro kosten.

Kommentare:

  1. Ich hab' das Buch bereits, bin nur noch nicht zum Lesen gekommen - und jetzt dachte ich bereits, Du hättest hier eine Rezension eingestellt. Heul ...

    AntwortenLöschen
  2. Ich wäre sehr froh, bereits jetzt ein Exemplar des Romans zu besitzen und besprechen zu können. Aber ich muss wohl, wie alle Leser, noch ein wenig geduld haben ... :-/

    AntwortenLöschen
  3. Ich hoffe mal, dass ich das Buch auch mal zu Lesen bekomme, leider versuchen die Städtischen Bibliotheken bei uns dieses Werk noch zu erwerben.

    AntwortenLöschen